Sie sind hier:     Startseite > Telefon & Kommunikation > 0190/0900 Gefahr > Meldung vom 22. Mai 2014

Augen auf bei der Jobsuche! – Unseriöse Nebenbeschäftigungsangebote und ihre Folgen

Jede Woche finden sich in Tageszeitungen und Wochenblättern zahlreiche Angebote für Heimarbeit.

Diese Jobangebote locken meist mit „sehr guten Verdienstmöglichkeiten“ und „freier Zeiteinteilung“ und sind damit für viele Verbraucher interessant.

Tatsächlich verbergen sich hinter diesen Angeboten aber vielfältige Möglichkeiten der Abzocke und eben kein lukratives Jobangebot.

So wird man beispielsweise aufgefordert, für weitere Informationen eine Rufnummer anzuwählen, bei der man dann auf eine teure 0900-Hotline verwiesen wird. Diese kosten bis zu 3,- EUR pro Minute und man erhält kein konkretes Jobangebot.

Oder aber es werden vorab Informationen zugesendet und der Anbieter verlangt für diese Broschüre Geld. Diese „Ratgeber“ enthalten meist nur allgemeine Hinweise und Informationen, die man anderswo kostenlos bekommt.

Eine weitere Masche ist der Abschluss eines Zeitungsabonnements. Hier heißt es dann, man müsse für den Abschluss des Arbeitsvertrages eine „Bearbeitungsgebühr“ bezahlen. Mit Abschluss des Zeitschriftenabonne-ments, wovon ja auch der Verbraucher einen Vorteil habe, sei die Gebühr bezahlt.

„Das Geschäft mit verzweifelten Arbeitsuchenden scheint sich zu lohnen.“ sagt Yvonne Schmieder, Juristin bei der Verbraucherzentrale des Saarlandes e.V. „Leider gibt es immer noch Verbraucher, die auf solche Anzeigen hereinfallen. Wir empfehlen dringend, auf solche Anzeigen nicht zu reagieren und in keinem Fall, teure Hotlines anzurufen oder Verträge abzuschließen.“

Die beste Möglichkeit zur Suche einer seriösen Nebenbeschäftigung ist immer noch der Weg über die Arbeitsagentur, Mundpropaganda oder selbst ein Gesuch unter einer Chiffre-Angabe in einer Zeitung zu schalten. Sollte man dennoch auf ein unseriöses Angebot hereingefallen sein, bietet die Verbraucherzentrale gerne Hilfe, bei der Klärung der Angelegenheit.

Von mgr/vzsaar, 22. Mai 2014; Quelle: vzsaar/Verbraucherzentrale Saarland
Kategorie: 0190/0900 Gefahr, Warnungen
Noch kein Kommentar abgegeben! Meldung jetzt kommentieren »
Zu Mister-Wong hinzufügen Add to Google Y! MyWeb
Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden
Geben Sie einen Kommentar ab

Spam-Schutz:

XHTML: Folgende Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps