Sie sind hier:     Startseite > Sonstige Meldungen > Meldung vom 25. Juli 2006

Wenn der Arzt zum Händler wird – Verbraucherzentrale startet Umfrage unter Patienten


Verbraucher berichten immer wieder, dass ihnen bei einem Arztbesuch Nahrungsergänzungen, teure Trinkwasserfilter oder Diätprodukte zum Verkauf angeboten wurden. Wenn Mediziner aus eigenen finanziellen Interessen ihre Praxis als Vertriebsort für Vitamin-, Mineralstoff- und andere „Gesundheitsprodukte“ nutzen, kann das nicht hingenommen werden. Verbraucher, die mit solchen „Verkaufspraktiken“ Erfahrungen gemacht haben, sollten dies der Verbraucherzentrale mitteilen. Dazu brauchen sie nur einen Fragebogen ausfüllen und bis zum 30. September 2006 an die Verbraucherzentrale senden. Der Fragebogen kann unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/Ernährung heruntergeladen werden. Die Fälle sollen anonymisiert Ärztekammern und Politikern übermittelt werden, um gegen diese Praxis vorzugehen.

Einem Arzt ist es verboten, während der Ausübung seiner ärztlichen Tätigkeit Nahrungsergänzungen, Arzneimittel (ausgenommen die Abgabe unverkäuflicher Muster) oder andere Produkte anzubieten, wenn diese nicht wegen ihrer Besonderheiten notwendiger Bestandteil der ärztlichen Therapie sind. Geregelt ist dies in der Berufsordnung der Ärztekammern. Der Grund für dieses Verbot ist nachvollziehbar: Es dient der ärztlichen Unabhängigkeit. Das besondere Vertrauen eines Patienten gegenüber seinem Arzt darf nicht zur Verkaufsförderung von Produkten missbraucht werden. Grundsätzlich ist es einem Arzt aber nicht verboten, solche Produkte gewerblich zu vertreiben. Es ist ihm nur nicht erlaubt, die Ausübung seines Berufes mit seinen gewerblichen Interessen zu verbinden. Beides muss streng voneinander getrennt werden.

Von Martina Grau/vzns, 25. Juli 2006; Quelle: vzns/Verbraucherzentrale Niedersachsen
Kategorie: Sonstige Meldungen
Noch kein Kommentar abgegeben! Meldung jetzt kommentieren »
Zu Mister-Wong hinzufügen Add to Google Y! MyWeb
Kommentare: Noch kein Kommentar vorhanden
Geben Sie einen Kommentar ab

Spam-Schutz:

XHTML: Folgende Tags können Sie verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps