Sie sind hier:     Startseite > Alle Meldungen aus dem Jahr 2006

Meldungen aus dem Jahr 2006

Die Börsen AG Hamburg und Hannover und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) haben die geplante Umsetzung der Europäischen Finanzmarktrichtlinie MiFID als unzureichend kritisiert. Sowohl bei Investmentfonds als auch bei geschlossenen Fonds werde der Schutz von Kapitalanlegern deutlich hinter den europäischen Vorgaben zurückbleiben. Die Börsen AG und der vzbv riefen Bundesfinanzminister Steinbrück auf, das Umsetzungsgesetz noch einmal zu überarbeiten.   Weiter »
Das Oberlandesgericht Hamm (OLG) hat die jugendbezogene Internetwerbung der Firma Subyou für alkoholhaltige Brausepulver untersagt. Das Gericht teilte die Auffassung des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv), die Werbung verstoße gegen die Vorschriften des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages (JMStV). Danach darf Alkoholwerbung sich nicht direkt an Kinder und Jugendliche richten oder diese durch die Art der Darstellung besonders ansprechen.   Weiter »
Der Markt schneller DSL-Internetanschlüsse ist heiß umkämpft. Dabei wollen die Anbieter vor allem die Top-Produkte "DSL 6000" und "DSL 16 000" verkaufen. Doch gerade bei diesen Anschlüssen bekommen viele Kunden nicht die Leistung, für die sie bezahlen: In der Realität sind die Internetzugänge oft erheblich langsamer, als die Werbung verspricht. Wer für eine DSL-16 000-Verbindung bezahlt, hat in der Praxis ...   Weiter »
Ein Vertreiber von Tierfutter forciert den Absatz seiner Produkte in Tierheimen. So genannte „Paten“ zahlen die teure Zeche. Werbekolonnen in Einkaufscentern und vor Fachmärkten sind auf der Jagd nach Futterpaten. Mit einem Spendenabo zwischen sieben und 56 Euro im Monat sollen die „Auftraggeber“ das Futter fürs Tierheim vor Ort finanzieren. Werber sprechen auch Einzelhändler und Tierärzte gezielt an. Patenschaften laufen ...   Weiter »
Arbeitgeber haben in jedem Fall die Pflicht, geringfügig Beschäftigte, auch Mini-Jobber genannt, der Berufsgenossenschaft zu melden. Dies muss, wie für alle anderen Beschäftigten, im Lohnnachweis geschehen, der Grundlage für die Beitragshöhe ist. Darauf hat die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) jetzt hingewiesen. Eine Meldung an die Bundesknappschaft reiche nicht aus. Als Mini-Jobber gelten Arbeitnehmer, bei denen der monatliche Bruttoverdienst nicht ...   Weiter »
Dieser Monat war wahrhaftig ein „goldener Oktober“ mit Temperaturen von fast bis zu 28 Grad. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war dies der wärmste Oktober und er geht anscheinend nahtlos in den Winter über. Denn ab Mittwoch gibt es einen Temperatursturz von mehr als 10 Grad. Jetzt heißt es Winterreifen aufziehen. Warum:   Weiter »
Alle Einwohner ohne Krankenversicherungsschutz, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben und die zuletzt gesetzlich krankenversichert waren, werden in die Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) einbezogen. Für Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die zuletzt privat krankenversichert waren, werden die privaten Krankenversicherungsunternehmen (PKV) verpflichtet, einen Versicherungsschutz im Basistarif anzubieten. Fehlt eine frühere Krankenversicherung, werden sie in dem System ...   Weiter »
Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Wettbewerbs in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-WSG) beschlossen. Das Gesetz bedarf der Zustimmung des Bundesrates und soll im Wesentlichen am 1. April 2007 in Kraft treten. Dazu erklärt die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt:   Weiter »
Und die Tendenz ist steigend. Nicht nur, weil die Menschen immer älter werden, auch die Zahl der jüngeren Patienten mit Hüftgelenkverschleiß – der so genannten Coxarthrose – nimmt deutlich zu. Auch der 53-jährige Matthias J. nimmt seit Jahren regelmäßig Medikamente gegen die Schmerzen im Hüftgelenk. Besonders die rechte Seite ist bei ihm betroffen. Auf Anraten seines Orthopäden hat der sportbegeisterte ...   Weiter »
Seit Monaten tauchen in Europa Ananas aus Kenia auf, die den zulässigen Grenzwert für Cadmium deutlich überschreiten. Zuletzt hat Anfang Oktober ein großer Schweizer Händler eine Reihe von Produkten (Ananas in Dosen sowie Fruchtcocktail von „Del Monte“) aus dem Verkehr gezogen.   Weiter »
Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat am 6. September 2006 eine aktuelle Stellungnahme zur Unbedenklichkeit von Noni-Saft abgegeben. Die erneute Prüfung des 2003 in der EU als Lebensmittel zugelassenen Produkts war erforderlich geworden, nachdem im vergangenen Jahr in Österreich mehrere Fälle von akuter Hepatitis bei Noni-Konsumenten bekannt geworden waren.   Weiter »
Energy-Drinks werden gelegentlich damit beworben, dass sie Flügel verleihen. Einer Studie der Universität Würzburg zufolge scheinen die Flügel aber schnell zu erlahmen.   Weiter »
Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat mit Unverständnis auf die Sorge des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber reagiert, dass deutsche Staatsbürger nach dem EU-Beitritt Rumäniens und Bulgariens an die rumänische oder bulgarische Justiz ausgeliefert werden und in dortigen Gefängnissen eine Haftstrafe verbüßen müssten.   Weiter »
Das Bundeskriminalamt warnt vor neuen Tricks, mit denen im Internet agierende Betrüger unbescholtene Bürger ohne deren Wissen zu Mittätern machen. Im Rahmen vorgetäuschter legaler Geschäftsaktivitäten wird die Gutgläubigkeit der Betroffenen ausgenutzt, um Gelder, die von ausgespähten Onlinekonten abgezweigt wurden, ins Ausland zu verschieben.   Weiter »
Seit ca. einem Jahr gibt es die neuen Zulassungsdokumente Zwar gibt es keine Umtauschpflicht für "Altpapiere", sofern jedoch eine Änderung in den Papieren vorgenommen wird, wie z.B. bei einem Halterwechsel, ist der Umtausch zwingend.   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen