Sie sind hier:     Startseite > Alle Meldungen von August 2006

Meldungen von August 2006

Rentner, die noch nicht 65 Jahre alt sind und neben ihrer Rente einen Mini- Job mit einem monatlichen Gehalt von 400 Euro (brutto) ausüben, müssen mit einer Reduzierung ihrer Rente rechnen. Grund sind die Hinzuverdienstgrenzen in der Rentenversicherung.   Weiter »
Autofahrer müssen in der jetzt beginnenden Erntezeit laut ADAC mit einem erhöhten Unfallrisiko rechnen. Extrem langsame, überbreite landwirtschaftliche Fahrzeuge und vermehrt Ackererde auf den Straßen werden von Autofahrern oft nicht richtig eingeschätzt. In Verbindung mit Regen können die Erdklumpen auf der Fahrbahn eine ähnliche Wirkung haben wie Glatteis. Der ADAC warnt daher vor erhöhter Rutschgefahr. Insbesondere Motorradfahrer sind gefährdet.   Weiter »
Der Bund der Energieverbraucher hat der ehemaligen Koalition von SPD und Grünen mit Blick auf die drohenden Strompreiserhöhungen schweres Versagen vorgeworfen. Nach dem von Rot-Grün beschlossenen Energiewirtschaftsgesetz stehe der "Gesetzgeber jetzt nackt da", sagte der Vorsitzende des Energieverbraucherbundes, Aribert Peters, im Deutschlandradio Kultur. Die Energiewirtschaft habe sich das Gesetz selbst schreiben dürfen.   Weiter »
„Die Preistreiberei der vier marktbeherrschenden Stromkonzerne ist für Privatverbraucher, Handwerk und Industrie unerträglich geworden. Das Energierecht hat versagt, denn es kann dem Preisauftrieb offensichtlich keinen Einhalt gebieten." Das sagten der Vorsitzende des Verbands der Energieverbraucher Dr. Aribert Peters und der Vorstandsvorsitzende der Norddeutschen Affinerie AG (NA) Dr. Werner Marnette. Weder Privatverbraucher noch Handwerk oder Industrie könnten mit den in Deutschland ...   Weiter »
Rund 800.000 Kinder in Deutschland werden in diesem Jahr eingeschult. Viel Neues erwartet sie. Auch der Weg zur Schule ist neu und gerade dort lauern eine Gefahren. Richtiges Verhalten im Straßenverkehr müssen Kinder erst lernen. Was für Erwachsene selbstverständlich ist, ist für die ABC-Schützen Neuland. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) gibt Tipps, wie man die Kinder richtig auf den Schulweg ...   Weiter »
In jedem sechsten heimischen Haushalt lebt ein Hund. Hundebesitzer lassen sich ihre Tierliebe gerne etwas kosten: 116 Millionen Euro gaben sie 2005 für ihre tierischen Weggefährten aus, knapp die Hälfte davon fürs Futter.   Weiter »
In den ersten sechs Monaten steht bei Babys Muttermilch oder Säuglings-anfangsnahrung am Speiseplan. Ab dem zweiten Lebenshalbjahr sollten Eltern diesen dann langsam erweitern und nach und nach die Milch durch Breimahlzeiten ersetzen.   Weiter »
Den weltweit kleinsten biventrikulären Defibrillator testet derzeit die Medizinische Universitätsklinik Heidelberg in einer europaweiten Studie. Das ca. 30 cm3 große Gerät nimmt bedrohliche Herzrhythmusstörungen wahr und beendet diese bei Bedarf durch Stromstöße. Gleichzeitig stimuliert es beide Herzkammern, so dass das geschwächte Herz wieder synchron und kräftig schlägt: Für die von Heidelberg koordinierte Studie zur Wirksamkeit der "kardialen Resynchronisationstherapie" werden noch ...   Weiter »
Mit der Traumnote „Sehr gut“ bewertete die Stiftung Warentest die Lippenfarbe Maybelline Jade Superstay. Wie viele der oft als „long-lasting“, also als lange haltbar bezeichneten Lippenfarben, ist auch diese ein Kombinationsprodukt aus Farbe und pflegendem Topcoat. Sie müssen nacheinander aufgetragen werden und hielten bis zu 12 Stunden. Von den 14 Produkten im Test bekamen sechs die Note „Gut“. Alle Produkte ...   Weiter »
Ein guter Start in den Tag sind Müslis: Sie liefern gesunde Energie und machen lange satt. Früchtemüslis liegen in der Gunst der Deutschen weit vorn und haben einen Marktanteil von fast 30 Prozent. Grund genug für die Stiftung Warentest, sich einmal mit diesen Fertigprodukten zu befassen. Ergebnis: 19 von 22 Produkten waren „gut“. Allerdings ließ die Fruchtvielfalt häufig zu wünschen ...   Weiter »
Starken Halt aus der Tube verspricht die Werbung. Wie es um die Stylingqualitäten und die Haltbarkeit von Haargelen der Kategorie „extra stark“ steht, hat die Stiftung Warentest in der September-Ausgabe ihrer Zeitschrift test untersucht. Ergebnis: Nur jedes zweite Gel bietet auch eine gute Haltbarkeit der Frisur.   Weiter »
Viele Waschmaschinen mit 1200 Schleudertouren sind in der Wasch- und Spülleistung genauso gut wie hochtourigere Maschinen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der September-Ausgabe ihrer Zeitschrift test. Schlechte Noten gab es dagegen bei einigen preisgünstigeren Geräten für Mängel in der Dauerprüfung sowie unzureichenden Schutz vor Wasserschäden.   Weiter »
Bequem, wetterfest, gut verarbeitet und leicht in der Handhabung, so sollte ein Rucksack für eine Tageswanderung sein. Die Wanderrucksäcke, die Stiftung Warentest in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift test untersucht hat, konnten den Erwartungen überwiegend entsprechen: 11 von 16 erhielten das Qualitätsurteil „Gut“.   Weiter »
Die Musikeigenschaften der Handys werden immer besser und sind kaum noch von denen der portablen Audiospieler zu unterscheiden, schreibt die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift test. Musikhandys spielen Songs in beliebiger Reihenfolge, speichern Musik für Stunden oder Tage und bieten Anschluss für herkömmliche Kopfhörer.   Weiter »
Sie sind beinahe allgegenwärtig, haben zahlreiche Funktionen und einen schlechten Ruf: Lebensmittelzusatzstoffe gelten Vielen als Zeichen für Künstlichkeit, einige Verbindungen werden mit der Entstehung von Allergien und Krankheiten in Verbindung gebracht. In ihrem aktuellen Themenheft informiert die VERBRAUCHER INITIATIVE ausführlich über die streitbaren Helfer.   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen