Sie sind hier:     Startseite > Alle Meldungen aus dem Jahr 1998

Meldungen aus dem Jahr 1998

Trotz Warnungen und Aufklärung durch Feuerwehr, Polizei und Notärzte passieren Jahr für Jahr in der Silvesternacht schlimme Unfälle. "Gefährliche Verletzungen und Verbrennungen gibt es immer wieder, obwohl doch eigentlich jeder Bescheid wissen müßte", klagen die deutschen Feuerwehrchefs. "Hinzu kommen zum Jahreswechsel oft eisige Straßenverhältnisse, die zusätzliche Unfälle bei Fußgängern und Autofahrern mit sich bringen, und natürlich auch noch der eine ...   Weiter »
1.Inkrafttreten der neuen InsolvenzordnungDer Deutsche Bundestag hat 1994 die neue Insolvenzordnung (BGBl 1994, S. 2866ff.) verabschiedet, die am 1. Januar 1999 in Kraft treten wird. Die Insolvenzordnung wird die bisherige Konkurs- und die Vergleichsordnung, sowie die in den neuen Ländern geltende Gesamtvollstreckungsordnung ablösen und ein für die ganze Bundesrepublik einheitliches Insolvenzrecht schaffen.   Weiter »
Spanplatten sind keineswegs frei von Schadstoffen, selbst wenn sie den gültigen Sicherheitsnormen entsprechen. Unter realistischen Bedingungen dünsten sie weit mehr Gifte aus, als Mediziner für gesundheitsverträglich halten. Dies berichtet das Bau- und Wohnmagazin ÖKO-HAUS in seiner neuesten Ausgabe aufgrund aktueller Testergebnisse.   Weiter »
"plus": Für jeden Anspruch gibt es die passende Maschine   Weiter »
Egal, ob es um den Bau eines eigenen Hauses geht, um den Kauf einer Eigentumswohnung, die Renovierung und Modernisierung einer vermieteten Mietwohnung oder nur um die Anschaffung von Einbaumöbeln: Mit einem Bausparvertrag kommen Sparer dem Wunsch nach einer Verbesserung ihrer Wohnsituation einen großen Schritt näher. Deutlich weniger bekannt ist die Tatsache, daß auch Anleger, die lediglich ein langfristiges Sparziel ohne ...   Weiter »
"plus": Die Mehrausgabe für ein etwas teureres Modell lohnt sich fast immer   Weiter »
"plus": Mit hochwertiger Steuerelektronik holen die Hersteller ein enormes   Weiter »
"plus": Selbst die günstigen Einsteiger-Handys für unter zehn Mark bieten alle für den privaten Einsatz wichtigen Funktionen. Handys sind längst kein Statussymbol von Geschäftsreisenden, Technik-Freaks und Aufschneidern mehr. Egal, ob in Kneipen, am Strand oder auf der Straße: Mobiltelefone sind inzwischen aus dem Alltagsbild nicht mehr wegzudenken. Dabei wächst ihre Akzeptanz als praktischer Helfer auch im privaten Bereich immer weiter: ...   Weiter »
Damit Sie möglichst wenig gestresst am Urlaubsort ankommen und auch lange etwas von Ihrer Erholung haben, sollten Sie einige Ratschläge beachten.Treten Sie die Reise ausgeruht an. Überlasten Sie Ihren Magen nicht.Meiden Sie Alkohol, Nikotin; trinken Sie wenig Kaffee.Sorgen Sie dafür, daß Ihr Darm vor Reiseantritt gut entleert ist. Schwindelgefühl, Übelkeit und Brechreiz sind Symptome der sogenannten Reisekrankheit, welche Touristen in ...   Weiter »
Die meisten Maschinengeschirrspülmittel verursachen bei Silber Verfärbungen, einige haben auch Probleme mit Gläsern. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest bei der Prüfung von 22 Geschirrspülmitteln in Pulverform zu Preisen von 7 bis 15 Pfennig pro Spülgang.   Weiter »
Die geprüften CD-Radio-Recorder bieten zwar kein HiFi, aber meist einen akzeptablen Klang. Für den Radio- oder CD-Klang gab es überwiegend "gute" Noten. Zu diesem Ergebnis kommt die Zeitschrift test bei einer Untersuchung von 15 Modellen zu Preisen von 200 bis 400 Mark. Die Geräte haben neben Radio und Kassettendeck auch einen eingebauten CD-Spieler. Schwachpunkt der meisten Geräte ist der integrierte ...   Weiter »
Patienten dürfen sich ab dem ersten Januar 1999 ihren Psychotherapeuten selbst aussuchen - So regelt es das neue Psychotherapeutengesetz. Die wichtigste Neuerung: In Zukunft sind psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten den Ärzten gleichgestellt, ihre Berufsbezeichnungen geschützt. Bisher war die freie Wahl eines Therapeuten nicht möglich. Wer seine Psychotherapie von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt haben wollte, mußte einen von der ...   Weiter »
Als unverantwortliches berufsständisches Lamentieren auf Kosten der Patientinnen und Patienten bewertet die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V. (AgV) den bundesweiten Aktionstag der niedergelassenen Ärzteschaft vom 18.Dezember. Der Ärzteprotest verunsichere die Bevölkerung unnötig. Versicherte und Patienten wurden so von ihren Ärzten durch eine "Quasi-Inhaftnahme" für pekuniäre, gruppenegoistische Ziele mißbraucht   Weiter »
Ältere Autofahrer über 65 Jahre sind nach einer Information des ADAC trotz ihres Bevölkerungsanteils von 16 Prozent lediglich mit 6,2 Prozent am Unfallgeschehen beteiligt. Obwohl bei den Senioren gesundheitliche Einschränkungen öfter auftreten als in anderen Altersgruppen, gleichen sie diese durch ihre Erfahrung, einen defensiveren und umsichtigeren Fahrstil aus.   Weiter »
"Von der Terrasse des Restaurants Bens d'Avall hat man einen großartigen Blick auf die Küste. Man kann von hier die schönsten Sonnenuntergänge am ganzen Mittelmeer bewundern", sagt Josep Moll Marqués, langjähriger Vizepräsident des Parlaments der Balearen und heute Stadtrat von Palma de Mallorca. Obwohl auf der kleineren Nachbarinsel Menorca geboren, gehört heute seine ganze Zuneigung Mallorca. Er befindet sich in ...   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps