Sie sind hier:     Startseite > Haushalt & Garten
Unterkategorien von Haushalt & Garten
In Hamburg liegen die mittleren Angebotsmieten im 1. Quartal 2014 mit 10,40 Euro pro Quadratmeter auf demselben Niveau wie 2004 / Zwischen 2004 und 2009 waren die Mieten sogar um 17 Prozent auf 8,70 Euro gesunken / Das zeigt der aktuelle 10-Jahresvergleich der Miet- und Kaufpreise von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale / Im gleichen Zeitraum stiegen die mittleren Angebotspreise ...   Weiter »
Online-Putzdienste wie Helpling, Homejoy oder Putzfee werben damit, professionelle, qualifizierte oder geprüfte Reinigungskräfte zu vermitteln, deren Arbeit man von der Steuer absetzen kann. In Wahrheit schließen sie in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ausdrücklich die Garantie für eine ordentliche Reinigung und andere Qualitätsversprechen aus. Kunden können außerdem juristische Probleme wegen Schwarzarbeit ins Haus stehen. Fraglich ist auch, ob Finanzämter die Rechnungen ...   Weiter »
Was kann eigentlich ein Thermostatventil? Die Heizung herunterzudrehen, spart Energie und Geld. Richtig gehandhabt, können Thermostatventile Verbraucher hierbei unterstützen, ohne dass die Raumtemperatur abgesenkt werden muss. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern betont, dass man sich das Ventil am Heizkörper nicht wie einen Wasserhahn vorstellen darf, den man auf- und zudreht. Vielmehr sind die Thermostatventile Regelgeräte, die eine bestimmte Temperatur im Raum ...   Weiter »
Tipps zur genauen Prüfung der Abrechnung Jede zweite Abrechnung von Mietnebenkosten ist nach Einschätzung der örtlichen Mietervereine falsch, unvollständig oder nicht nachvollziehbar. Dabei geht es um viel Geld: Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung können pro Jahr schnell 2.800 Euro Betriebskosten zusammenkommen. Der neu aufgelegte Ratgeber "Mietnebenkosten" der Verbraucherzentrale hilft Mietern beim Prüfen ihrer Abrechnung und erklärt, wie sie gegen ungerechtfertigte ...   Weiter »
Die goldenen Zeiten der privaten Solarstromerzeugung sind, so scheint es, lange vorbei: Seit April 2012 sinkt die Förderung kontinuierlich. Dennoch kann sich die Investition in eine Photovoltaikanlage auch für private Verbraucher noch lohnen – wenn die Bedingungen stimmen. Hilfe bei der Entscheidung finden Interessierte während der "Woche der Sonne" vom 9. bis 18. Mai bei der Verbraucherzentrale Berlin. "Wer auf seinem Dach ...   Weiter »
Wechselwillige Stromkunden köderte die almado-Energy GmbH mit dem Versprechen, mit der ersten Jahresrechnung 25 Prozent ihrer Stromkosten als "Neukundenbonus" erstattet zu bekommen. Doch setzte der Stromdiscounter dann viel Energie daran, die Auszahlung des 25-Prozent-Bonus zu verweigern: Mal wurde die vermeintliche Berücksichtigung des Nachlasses durch eine intransparente Rechnung vorgegaukelt, mal wurde die Kündigungsfrist anders als erwartet berechnet, was zum Verlust der Gutschrift ...   Weiter »
Die bisherigen Regelungen für so genannte Festbrennstoff-Feuerungsanlagen, also Kaminöfen, Kachelöfen, Herde und offene Kamine spiegelten den Stand der Technik aus dem Jahr 1988 wider. Damit verbunden war bis jetzt auch eine hohe Schadstoffbelastung durch Feuerungsanlagen. Um dieser Belastung entgegenzuwirken, tritt ab 22.03.2010 die neue Kleinfeuerungsverordnung in Kraft. Diese ist Teil der ersten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (1. BlmSchV), die am ...   Weiter »
Der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs hat in einem heute verkündeten Beschluss eine Preissenkungsverfügung der Hessischen Landeskartellbehörde bestätigt, mit der diese den Wasserversorger der Stadt Wetzlar, die enwag Energie und Wassergesellschaft mbH (enwag), im Jahr 2007 verpflichtet hatte, die Wasserpreise um etwa 30% zu senken. Die enwag beliefert in der Stadt Wetzlar Haushalts- und Kleingewerbekunden mit Trinkwasser.   Weiter »
Es ist ein tägliches Szenario: in vielen Ladenlokalen des Einzelhandels finden sich – meist an der Kasse – Schilder, wonach die Kunden ihre Taschen unaufgefordert vor-zeigen sollen. Ein Verbraucher beschwerte sich nun bei der Verbraucherzentrale des Saarlandes, da ihm in einem Discounter nach Verweigerung, seine Tasche vorzuzei-gen, ein Hausverbot erteilt werden sollte. "Es ist nicht erlaubt, von einem Kunden eine ...   Weiter »
Wer seinen Adventskranz oder das Weihnachtsgesteck mit Kerzen bestücken möchte, sollte darauf achten, dass diese aus reinem Bienenwachs und nicht aus schnell abbrennendem Paraffin sind. Der Grund: Schmilzt der Kunstwachs, können giftige Stoffe freigesetzt werden, darunter auch krebserregendes Benzol. Das ergab eine aktuelle US-Studie, die auf der 28. Jahrestagung der American Chemical Society (ACS) präsentiert wurde. Der Grundstoff ...   Weiter »
Der sorglose Umgang mit Kerzen ist eine Gefahrenquelle in der Advents- und Weihnachtszeit, warnen die Sachverständigen von DEKRA. Wer die Feiertage bei Kerzenschein ohne Reue verbringen will, sollte einige wichtige Sicherheitsempfehlungen beachten.   Weiter »
Haarfärbemittel stehen im Fokus der Aufmerksamkeit, seit die Auswertung epidemiologischer Untersuchungen aus den USA aus dem Jahr 2001 Hinweise auf ein erhöhtes Risiko von Harnblasenkrebs bei Frisören und Verbrauchern, die Haarfärbemittel insbesondere aus der Zeit vor 1985 verwendet hatten, lieferte. In der Folge initiierte die EU-Kommission eine systematische Sicherheitsbewertung aller in Haarfärbemitteln verwendeten Substanzen mit dem Ziel, eine Positivliste gesundheitlich ...   Weiter »
Jeder sechste Deutsche will Weihnachtsgeschenke online kaufen, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Für den Verbraucher ist es durchaus bequem, vom heimischen Schreibtisch aus einzukaufen, Preise zu vergleichen und Bestellungen vorzunehmen. Ein Einkaufsparadies ist das Internet dennoch nicht. Nicht selten erfolgen Bestellungen, Vorkasse wird geleistet, aber die Ware wird gar nicht oder verspätet geliefert. Um vor dem Fest keine derart ...   Weiter »
Bis Ende November 2009 können Verbraucher noch bei den online-Partnern von HappyDigits Punkte sammeln. Bei normalen Einkäufen ist das Punktesammeln bereits seit Ende September 2009 nicht mehr möglich, nachdem sich die großen Sammelpartner im Nachgang zu den Gründungsmitgliedern Karstadt und Deutsche Telekom als Partner verabschiedet hatten.   Weiter »
Es hat sich herumgesprochen: Quelle-Kunden können Mängel an jetzt ausgelieferten Waren künftig voraussichtlich nicht mehr erfolgreich reklamieren. Deshalb fragen viele Betroffene verunsichert in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Brandenburg nach, ob sie lieber von Bestellungen zurücktreten sollten. "Grundsätzlich sind geschlossene Verträge auch im Insolvenzfall von beiden Partnern zu erfüllen, falls der Insolvenzverwalter nicht anders entscheidet", erläutert Juristin Sabine Fischer-Volk: "Wenn also ...   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps