Sie sind hier:     Startseite > Umwelt
Unterkategorien von Umwelt
Fisch ist für den Menschen gesund – umgekehrt gilt das leider nicht. Ein großer Teil des Meeres ist bereits überfischt oder hart an der Grenze. In den letzten 30 Jahren hat sich die Nachfrage nach Fischprodukten verdoppelt – die Nahrungs- und Einkommensquelle für Milliarden Menschen ist gefährdet. Die Fakten sind zwar bekannt, stoßen sich aber hart im Raum mit den Empfehlungen ...   Weiter »
Die EU-Kommission hat vier europäische Verordnungen zur "Ökodesign-Richtlinie" in Kraft gesetzt. Sie betreffen Kühlschränke und Fernseher, Industriemotoren und Umwälzpumpen. Unterm Strich sollen damit in der EU von 2020 an jährlich 190 TWh Strom gespart werden. Die Vorschriften treten schrittweise ab Anfang 2010 in Kraft. Die größte Einzelmaßnahme ist die Vorschrift für neue Elektromotoren in Aufzügen, Industriemaschinen, Rasenmähern oder Werkzeugen. Damit wird ...   Weiter »
Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Gerd Billen, haben heute eine bundesweite Informations- und Beratungskampagne zum Klimaschutz präsentiert. Unter dem Motto "für mich. für dich. fürs klima." wird in den kommenden Monaten ein Netzwerk aus 16 Verbraucherzentralen und fünf weiteren Verbraucherverbänden unter Federführung des vzbv intensiv über Möglichkeiten und Chancen der Konsumenten beim Klimaschutz aufklären. "Wir ...   Weiter »
Die Bundesregierung muss jetzt ein Förderprogramm für Energie, Klima und Verkehr auflegen. Das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) angesichts nach wie vor hoher Energiepreise und eines absehbaren konjunkturellen Einbruchs. "Nötig ist ein Programm von jährlich 18 Milliarden Euro. Die Regierung hat damit die Chance, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen", erklärt Vorstand Gerd Billen. Mit den Mitteln ließen sich ...   Weiter »
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat in der Debatte um das Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung Präzisierungen und eine konkrete Umsetzungsstrategie gefordert. Am Vortag der Kabinettsklausur präsentiert der vzbv einen 10-Punkte-Katalog zur Konkretisierung des Programms. An erster Stelle stehen Mindeststandards für Gebäude, Kraftfahrzeuge und elektrische Produkte. An zweiter Stelle klare Kennzeichnungen und Informationen, um die Verbraucher zu "Klimapolitikern an der Ladentheke" ...   Weiter »
Mit einem Appell an die Unternehmen, nachhaltiges Wirtschaften zur Chefsache zu machen, eröffnete Bundespräsident Horst Köhler heute in Berlin den vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) veranstalteten 1. Deutschen Verbrauchertag. "Geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, sich für umweltschonende, fair gehandelte, tierfreundlich hergestellte Produkte zu entscheiden - es wird sich lohnen", wandte er sich an die Unternehmer. Zugleich forderte er die ...   Weiter »
Eine Ende des Kuschelkurses in der Klimapolitik hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zum EU-Gipfel gefordert. "Es muss endlich Schluss sein mit Selbstverpflichtungen, jahrelangen Lippenbekenntnissen und Absichtserklärungen", so vzbv-Vorstand Edda Müller in Berlin. Ziele, Strategien und Maßnahmen zur Energieeinsparung seien lange bekannt. Jetzt müssten endlich klare Vorgaben durch Verbote und Grenzwerte und präzise sektorale Ziele her, damit sich in allen Bereichen ...   Weiter »
Der Bundestag hat am 16.2.2006 mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, FDP und Grünen das Dritte Gesetz zur Änderung des Gentechnikgesetzes beschlossen. „Wir haben damit ein deutliches Signal gesetzt, dass wir zusammenstehen können, wenn es darum geht, finanziellen Schaden für unser Land abzuwenden“, sagte Dr. Peter Paziorek, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz nach der Abstimmung. Die ...   Weiter »
Die Vogelgrippe (auch Geflügelgrippe oder Geflügelpest genannt) hat nun auch die Bundesrepublik erreicht und wird aller Voraussicht nach den Erdball umrunden. Besonders aggressiv ist die Vogelkrankheit, wenn die Tiere vom H5N1-Virus befallen sind, der auch für den Menschen gefährlich werden kann. Normalerweise ist die Vogelkrankheit für den Menschen ungefährlich. VerbraucherNews.de hat alles auf einen Punkt gebracht:   Weiter »
Seit dem 16.2.2006 wird die BioFach einmal mehr den Trend zu mehr Ökologie im Einkaufskorb widerspiegeln. Immer mehr Verbrauchern sind die sozialen Folgen ihres Konsums ebenso wichtig. Sie suchen nach öko-fairen Produkten und werden zunehmend fündig. Unter www.oeko-fair.de stellt die VERBRAUCHER INITIATIVE vor, welche Produkte diesen Mehrwert schon heute bieten.   Weiter »
Die erneute Stallpflicht für Geflügel beginnt bereits ab dem 17. Februar. Es besteht der Verdacht, dass zwei verendete Schwäne auf Rügen mit dem gefährlichen Virus H5N1 infiziert gewesen sind.   Weiter »
http://www.env-it.de/luftdaten/start.fwd – das ist die Internet-Adresse, unter der sich Interessierte seit einiger Zeit über die deutschlandweite Belastung der Luft mit Feinstaub, Ozon, Kohlenmonoxid, Stickstoff- und Schwefeldioxid informieren können. Nun hat das Umweltbundesamt (UBA) das Angebot überarbeitet. Ein neuer Aufbau und ein überarbeitetes Layout erleichtern die Suche nach Informationen. Und Hintergrund-Dokumente bieten zusätzliche Erklärungen. Neben den aktuellen Messergebnissen klärt das UBA ...   Weiter »
Am Jahresanfang 2006 trat das EU-weite Verbot der Verwendung von Antibiotika als Wachstumsförderer in der Tierhaltung in Kraft. Damit verschwanden auch die letzten vier zulässigen antibiotischen Zusätze endgültig aus dem Futter. Die Verbraucherschützer begrüßen dieses Verbot. „Damit wird der gesundheitliche Verbraucherschutz gestärkt,“ meint Dr. Birgit Brendel.   Weiter »
Ab sofort finden europäische Verbraucher umfassende Informationen zu gentechnisch veränderten Pflanzen und Lebensmitteln im Internet.   Weiter »
Im Fahrradportal des Bundesverkehrsministeriums gibt es jetzt eine neue systematisch aufgebaute Förderfibel. Mit dem Nachschlagewerk können sich Bürger und Kommunen sicher durch den Dschungel der Fördermöglichkeiten für Radverkehrsmaßnahmen bewegen und für ihre Gemeinde geeignete Fördertöpfe finden. Das Online-Angebot entstand im Rahmen des „Nationalen Radverkehrsplans“ der Bundesregierung, den der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) bereits im Jahr 2002 initiiert hatte.   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen