Sie sind hier:     Startseite > Computer & Internet
Unterkategorien von Computer & Internet
Im Zuge der EU-Datenschutzverordnung diskutiert der Europäische Rat, Daten zukünftig zu klassifizieren. Unter dem „risikobasierten Ansatz“ wird im Vorfeld der Trilog-Verhandlungen eine Unterscheidung zwischen mehr oder weniger schützenswerten persönlichen Daten erwogen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) sieht in dieser Unterscheidung eine Gefahr für Verbraucherinnen und Verbraucher, die Kontrolle über ihre Daten zu verlieren – und fordert die Bundesregierung zum Handeln auf. „Es ...   Weiter »
Die Digitalisierung beeinflusst den Verbraucheralltag längst in vielen Bereichen. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Meinungsforschungsinstitutes TNS emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv). Drei Viertel der Befragten bewerten den Einfluss des Internets auf ihr Leben positiv. Die Digitalisierung schafft aber auch neue Herausforderungen für den Verbraucherschutz. So sehen etwa 76 Prozent der Bundesbürger Verbesserungsbedarf beim Datenschutz. Vier von fünf Verbrauchern ...   Weiter »
Das Vergleichsportal "Check24" darf einzelne Angebote nicht als "Tarif-Empfehlung" hervorheben, wenn es sich dabei um Werbung handelt und diese nicht als solche gekennzeichnet ist. Mit dieser Entscheidung bestätigte das Landgericht München die Auffassung der Verbraucherzentrale Bayern. Die Verbraucherschützer hatten die Darstellung als verschleierte Werbung kritisiert. Das Unternehmen bietet auf seiner Webseite die Möglichkeit, Mobilfunktarife zu vergleichen. Auf der Ergebnisliste wurde ein ...   Weiter »
Kriminelle lassen sich immer neue Varianten einfallen Phishing-Mails, Trojaner – hinter diesen Begriffen verbergen sich betrügerische E-Mails, die meist nur ein Ziel haben: an sensible Daten oder Überweisungen der Empfänger zu gelangen. Doch woran lassen sich kriminelle Mails erkennen? Folgende Merkmale lassen die Alarmglocken schrillen: Mögliches Kennzeichen einer kriminellen Mail ist bereits der Absender. Woher kommt die ominöse E-Mail? "Die Postbank wird wohl ...   Weiter »
Pressemitteilung vom Mittwoch, 14. Mai 2014 Zurzeit erhalten viele Internetnutzer E-Mails, die einer harmlosen Faxnachricht ähneln. Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt davor, das vermeintliche Fax im Anhang zu öffnen, weil es gefährliche Schadsoftware enthält. „Bei uns häufen sich die Hinweise von aufmerksamen Verbrauchern, die angeblich ein Fax von einer Berliner Nummer erhalten haben“, sagt Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg. Der E-Mail ist ...   Weiter »
Ein Ärgernis beim diesjährigen Online-Weihnachtseinkauf: häufig nicht nachvollziehbare Versandkosten. Das offenbarte ein Check der Verbraucherzentrale NRW bei 100 Internetshops. Versandkosten sind ein wichtiger Preis-Bestandteil bei Online-Bestellungen. Häufig als Pauschale oder nach Gewicht, bisweilen nach dem Warenwert berechnet, gelegentlich auch "geschenkt", schlagen sie unterschiedlich zu Buche. Bei 100 Internet-Shops verglich die Verbraucherzentrale NRW die Kosten, wenn Kunden sich für Vorkasse entscheiden.   Weiter »
Datenschutz- und Vertragsregeln Sozialer Netzwerke werden verbraucherfreundlicher. Die Anbieter Xing, MySpace, Facebook, Lokalisten, Wer-kennt-Wen und StudiVZ verpflichteten sich in Unterlassungserklärungen, bestimmte Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen nicht mehr zu verwenden. So verzichten Anbieter etwa künftig darauf, von Nutzern eingestellte Inhalte nach ihrem Belieben zu verwenden. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte die sechs führenden Betreiber wegen zahlreicher Klauseln abgemahnt. "Wir werden den Anbietern ...   Weiter »
Perfide Abzocke von Kindern und Jugendlichen bei zahlreichen "Gratis-Online-Spielen" prangert die Verbraucherzentrale NRW an. Zuweilen sogar mit Promi-Unterstützung nutzen die Betreiber den kindlichen Spieltrieb aus. Auf oftmals heimlichen Wegen produzieren Kids so Rechnungen von bis zu 2000 Euro - per Handy oder Kreditkarte der Eltern. Im Internet wollte Kevin Klein (Name geändert) nur eines: "ein Meister der Kampfkunst werden und das ...   Weiter »
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker warnen vor dem illegalen Handel mit Tamiflu® im Internet. Testeinkäufe des Zentrallaboratoriums haben gezeigt, dass Tamiflu® problemlos ohne Rezept im Internet erworben werden kann. Auch andere verschreibungspflichtige Arzneimittel wie hochwirksame Schlaf- und Schmerzmittel mit hohem Suchtpotenzial oder Viagra® werden offensiv im illegalen Internethandel angeboten.   Weiter »
Deutsche Gerichte verweisen immer häufiger auf Wikipedia-Artikel zu Themen, die bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen. Dabei hapert es oft an der korrekten Zitierweise der nicht immer aktualisierten Beiträge. Wer jedoch den Zeitpunkt des Abrufs und den Permanentlink nennt, ist auf der sicheren Seite, so das IT-Profimagazin iX in seiner aktuellen Ausgabe 10/09.   Weiter »
Einfach und praktisch - so erscheinen auf den ersten Blick die zahlreichen Free-SMS-Angebote, die einen kostenlosen SMS-Versand per Internet ermöglichen. Für viele Handynutzer klingt das sehr attraktiv, da eine SMS je nach Tarif noch bis zu 29 Cent kostet. Doch wer wirklich sparen will, sollte die Angebote genau prüfen, um nicht in einer Abo-Falle zu landen. "Stutzig sollten Verbraucher werden, ...   Weiter »
Wer sich vor der Bundestagswahl an Hand der Wahlprogramme der Parteien einen Überblick verschaffen will, ohne viel Zeit zu investieren, findet jetzt im Internet verschiedene Wahlhilfen. "Allerdings gibt es Anbieter, die die Unentschlossenheit einiger Wähler schamlos ausnutzen", weiß Beate Scharf von der Verbraucherzentrale Sachsen. So bietet die Belleros Premium Media Ltd. mit Sitz in Hamburg auf der Internetseite www.wahlinfo2009.de einen angeblichen ...   Weiter »
Welche Rechte habe ich in Sozialen Netzwerken? Welche Fallen drohen beim Download von Programmen? Informationen für Internetnutzer bietet seit heute die Webseite www.surfer-haben-rechte.de. Verantwortet wird das Angebot vom Projekt „Verbraucherrechte in der digitalen Welt“ im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), gefördert vom Bundesverbraucherministerium. Der vzbv präsentierte die Webseite heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Verbraucherministerin Ilse Aigner.   Weiter »
Die ab kommenden Dienstag geltenden Neuregelungen beim Datenschutz werden den Datenhandel nicht wirksam unterbinden, prognostiziert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). „Mit Verbraucherdaten darf auch künftig ohne Einwilligung der Betroffenen gehandelt werden“, kritisiert Vorstand Gerd Billen. Zudem sei es weiterhin leicht, den Kunden Einwilligungen in die Verwendung ihrer Daten zu Werbezwecken unterzuschieben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert, das Thema nach der Bundestagswahl umgehend ...   Weiter »
Unter www.mitfahr-verein.de wird mit einem Siegel "Registrierung kostenlos" geworben. Wählt man auf der Homepage Abfahrtort und Ziel, kommt nach dem Vermerk "Registrierung" eine Eintragungsmaske und dort steht am rechten Seitenrand: "Gleich hast du deinen neuen Zugang zum mitfahr-verein.de und kannst alle Beiträge in vollem Umfang sehen! sowie "Um die Sicherheit von Euch allen gewährleisten zu können, bitten wir dich um ...   Weiter »


Meldungen nach Jahr: 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2014 | Linktipps